eWolves

eWolves Kapitel 2 - #WeReturnStronger

Das Jahr 2020 hat uns alle auf die Probe gestellt. Während zu Beginn des Jahres eine weltweite Epidemie ausbrach und die Menschen sich in Quarantäne begeben und täglich auf die allzu gewohnten Privilegien verzichten mussten hatten auch wir bei eWolves mit so allerlei Problemen zu kämpfen. Nach einer sportlich gesehen erfolgreichen Saison in allen Bereichen (Aufstieg unseres Rocket League Teams, Aufstieg unseres Rainbow Six: Siege Teams, Erreichen der Playoffs zu Division 3 von LoL Main und CS:GO Uncaged) mussten wir uns bereits in der Mitte des Jahres von einem unserer Gründungsmitglieder “Robin R.” verabschieden.

Der 20 jährige musste aus privaten Gründen die Organisation verlassen, da nicht mehr die Zeit aufzubringen war, welche für das leiten einer E-Sport Organisation benötigt gewesen wäre.
Nur kurze Zeit darauf deutete sich auch der Abgang unserer beiden Teammanager “Jan L.” und “Niclas H.” die ebenfalls aus zeittechnischen Gründen die Organisation verlassen mussten.
Damit war innerhalb kurzer Zeit das Management von sieben Managern auf 4 geschrumpft und schnell merkten die verbliebenen Manager, dass in manchen Bereichen kompetente Unterstützung fehlte. Darauf hin holten sie das neueste Mitglied des Managements “Ayline J.” hinzu welche durch ihre Arbeit im Finanzamt die geeignetste Person für das Finanzwesen der Wölfe war. Damit war das Team wieder auf fünf Mitglieder im Management gewachsen und jeder kam mit seinem Aufgabenbereich gut zurecht. Während der Gründer “Mark S.W” sich weiterhin um die Projektleitung und die Eventplanung kümmerte konnte der ebenfalls frisch in der Organisation angekommene “Rene K.” sich voll und ganz auf den Ausbau und die Gestaltung der neuen Website kümmern. Der 20 jährige “Flavio H.” übernahm neben seiner Aufgabe der Social Media Accounts noch die verbliebenen Aufgaben der beiden abgegangen Teammanager und “Leon K.” kümmerte sich um die Server.
Doch nur bereits kurze Zeit nach dem Abgang der beiden Team Manager deutete sich eine Veränderung bei Leon an, weswegen er sich ebenfalls dazu entschloss die Organisation zu verlassen.

Damit stehen wir nun wieder vor einer schwierigen Aufgabe. Durch den Abgang vieler unserer Manager mussten wir kürzlich die Organisation neu strukturieren und Aufgaben nochmals umverlagern. Dabei wurde schnell klar, dass die Vorgehensweise in der Vergangenheit alles andere als perfekt oder besonders effektiv war.
Natürlich sind wir traurig darüber, dass unsere Kollegen aus privaten Gründen die Organisation verlassen mussten, jedoch sehen wir dies auch als Möglichkeit für einen Neuanfang.
Neustrukturierung, bessere interne Kommunikation, zügigeres und zielgerichtetes Arbeiten sowie klare Richtlinien für die Zukunft konnten bereits kurze Zeit nach dem Abgang der Manager klar definiert werden.
Wir möchten die Chance bei den Haaren packen und in den nächsten Wochen und Monaten nochmal alles geben um uns zu verbessern und die nächsten wichtige Schritte zu gehen. Dementsprechend freuen wir uns, dass uns immer noch so viele bekannte Gesichter geblieben sind und teils schon Jahre in unserer Organisation unterwegs sind. Wir freuen uns jedes mal über euren Support und möchten diesen jetzt so gut es geht belohnen, indem wir euch noch mehr bieten! Dementsprechend könnt ihr euch alle auf ein neues Kapitel der eWolves freuen, in dem viel auf euch zukommen wird.

Nichts desto trotz möchten wir uns heute vor allem erstmal bei Jan, Niclas, Robin und Leon für ihre ganze Arbeit bedanken, welche sie seit 2018 in die Entwicklung von eWolves gesteckt haben. Ohne euch wären wir nicht da wo wir heute sind und deswegen wünschen wir euch selbstverständlich auch für die Zukunft nur das Beste vom Besten!


Und an alle Wölfe, auf eine weitere, gemeinsame und geniale Zeit!
Bis dann,
euer eWolves Management